Der Laie wundert sich und der Fachmann staunt, und alle haben Fragen. Nun, wir sind uns nicht zu schade, ein paar dieser Fragen hier zu beantworten. Obacht.

Frage: Wie sieht das eigentlich aus, wenn DIEOHR auf Tournee sind?

Antwort: Nun, liebe Freunde der grenzgenialen, ernsthaften Unterhaltungsmucke, das sieht so aus:

Beeindruckend, oder!? Da wird an nichts gespart. W??ren S??nger faltbar, w??rde sogar Herr Z. noch in diesem Gespann Platz finden.

Frage: Wie sieht das eigentlich aus, wenn DIEOHR Strassenmucke machen?

Antwort: Ja, liebe Freunde, der gesungenen Asphaltlyrik, das sieht so aus:

Gigantisch, oder!? Die M??tzenkombo vor Biedermeierkacheldeko an leicht gefrosteter Nasenspitze.

Frage: Gibt es eigentlich auch einen anderen Namen, den Ihr gerne f??r Euer Projekt genommen h??ttet?

Antwort: Dass, liebe Freunde, der hintergr??ndigen Mehrstimmigkeit k??nnt Ihr hier erkennen:

Also: N??, unser Name ist Prokilo, aber wenn dann h??tten wir uns wohl „Katholische Kindergartenschreih??lse“ genannt.

Frage: Habt Ihr Kontakt zu Eurem Publikum?

Antwort: Was? Ist das Euer Ernst? Liebe Fanatiker, kurz Fans, das geht gar nicht. Kontakt zum Publikum gibt’s nicht:

Wo k??men wir denn da hin, wenn wir auch noch publikumsnah w??ren!?

Frage: Gibt’s bei Euren Konzerten Bewegung?

Antwort: Liebe Freunde der Schunkelschule, das verbitten wir uns strengstens. Wer sich bewegt, fliegt:

Das ist doch hier kein‘ Spass! Und … bevor noch einer fragt: Headbanging geht gar nicht:

Das w??re echt albern.

Frage: Spielt Ihr auch so ganz grosse Konzerte?

Antwort: Pffft! Lieber Konzerthallenwarmbiertrinker, ei was dann!? Klar! Guggst Du hier:

Alles klar soweit?

Na gut, falls noch wer Fragen hat, dann m??ge er sich hier melden. Wir werden dann absolut ernsthaft in Erw??gung ziehen, alle Fragen hier zu beantworten. Wir warten.

Mehr...

Als DIEOHR im fr??hen Mittelalter gegr??ndet wurden gab es noch keine Fotoapparate, respektive nur welche auf zwei Beinen und mit Pinsel in der Hand. Darum m??ssen Sie sich, wenn Sie sich f??r diese Schaffensphase der Kombokapelle interessieren wohl oder ??bel in ein Museum begeben. Dort h??ngen wir an den W??nden rum. Wir wurden oft gemalt und es gibt sauviele Bilder von uns. Zwar wurden im Laufe der Jahre die Namen vertauscht, aber wir versichern Ihnen: Die B??nd im Hintergrund sind meistens wir.

Es gibt allerdings noch historische Pixelbild aufnahmen, die wir Ihnen hier gerne gesammelt vor die Maus werfen:

Gallery is empty!
Mehr...

Aus reiner Chronistenpflicht:

09Wir muckten 2009 zum 25-j??hrigen Jubil??um vom Hans-Schumm-Haus in Bad Kreuznach. Bewohner und Mitarbeiter hatten viel Spass mit uns und wir ebenso viel Spass mit unserem Publikum.

Gallery is empty!
Mehr...

Allgemeine Fragen, Statements, Lobhudeleien, Schleimereien, Neckereien, Witze, Lebensweisheiten, oder wie Ihr es auch immer nennen m??gt, und wof??r Ihr keinen anderen Artikel hier findet, k??nnt Ihr gerne hier digitalisieren.

Manche bezeichnen es auch mit dem historischen Internetbegriff:

???Das G??stebuch?????

Bittesehrbittesch??nbittegleich, die Kommentarfunktion (siehe unten) steht Euch zur Verf??gung. Haut rein:

Mehr...