Hallo Freunde des gepflegten Funpunks,

ich hatte ja nach dem Konzert beim Hevert-Cup vor zwei Wochen versprochen, dass es noch Bewegtbildmaterial in geschnittener Form und zum Mitnehmen geben würde. Voilá, da isses. Es ist ein Bier- & Cracker-Mix geworden. Warum? Na, ihr werdet schon sehen. Holt euch schon mal Bier & Cracker. Fül Schass damit.

Ach ja, unser guter Freund Kurt Jakoby hat uns noch ein paar Bilder vom Gig zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. 🙂


Freundlichst
DoktOHR jo

Liebe Leute aus Nußbaum und Umgebung,
die kleine Funpunkundsoband bedankt sich bei euch und der Firma Hevert für den wunderbaren Abend. Wir hatten unglaublich viel Schass bei und mit euch. Ganz ausdrücklich bedanke ich mich auch dafür, dass ihr wirklich jeden Unvuuck mitgemacht habt. Großes Kino. Vielen lieben Dank.

Ich hoffe und denke, dass die Firma Hevert mit ihrem Benefiz-Tag großen Erfolg gehabt hat.

Hier einige erste Fotos vom Konzert. Ich nehme an das da auch noch in Kürze Bewegtbildmaterial folgt.

Mit freundlichen Grüßen
DoktOHR jo


Hochwertes Publikum, letzter Hinweis auf unseren gemeinsamen Termin am morgigen Abend – siehe Aushang (unten). Wir warten auf euch für eine gepflegte Runde Funpunk in Nussbaum auf’m Schbordbladz.

Und ja, Franz Beckenbauer wird im Background-Chor mitsingen, und nein, DoktOHR Z hat die Christiano Ronaldo Frisur nicht hingekriegt. Er sieht jetzt aus wie Paul Breitner 1974. Pech.

 

Weitere Details: https://dieohr.de/wordpress/das-punkige-muss-ins-eckige/

Freundlichst,
DoktOHR jo

Gestern Nacht noch auf der Bühne im Kult in Gundersweiler und jetzt schon in Pixeln im Netz. Das muss Hexerei sein. Meine Damen und Herren, wie dem auch sei, hier die Bilder vom Hexennacht-Konzert im Kult in Gundersweiler.

Dank an Regina Kirsch für die Bilder.


In der Tat wird DIEOHR demnächst in den Rang einer Kultband erhoben. Denn – bitte Stifte raus und mitschreiben – DIEOHR wird am 30.04.2018 (Hexennacht) ab ca. 22 Uhr in Gundersweiler im altehrwürdigen Kult mit einem neuen runderneuerten Programm auftreten.

Wäre wirklich toll, wenn die Bude voll werden würde und wir zusammen ein schönes Hexennacht-Konzert bauen würden. Wir haben extra für’s Kult und für euch komplett neue Songs erfunden/geklaut/versaut und geben auch total hippe Schnellkurse zum reich werden ohne Kohle und zum schön werden durch Bier und zum intelligent werden trotz TV-Besitz .

Natürlich tun wir das erst, wenn ihr alle amtlichen Hexenstreiche 2018 durchgeführt habt. Also zum Beispiel: hey Frauen, schminkt doch mal spontan und überfallartig eure Männer. Egal, was euch noch einfällt, wir sehen uns am 30.04.

PS: Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit einer netten jungen und erst sieben Monate alten Dame aus Oberhausen an der Nahe, namens Emma, deren Textpassagen ich euch absolut nicht vorenthalten will: „p00ß00´####p00####################0p######################## äüö,äö#´lm,klkl-########…mnbuobjb sdfrgedbfh   nhfgdrfsdlö98765tguzhiujiuhz7t6gzcdäs###############äl,ö———lmknj,,,mbvngc“

PPS: Ich habe dem nichts hinzuzufügen.

PPPS: Ach, doch. Falls ihr für unseren Gig bei euren Bekannten werben wollt, nehmt doch bitte die folgenden Webflyer. Danke.